Nachhaftung Haftpflichtversicherung

Private Haftpflichtversicherung
Privathaftpflicht Versicherung
Haftpflicht Versicherungen
Versicherung Haftpflicht
Private Haftpflicht
Vergleich Haftpflicht

Nachhaftung Haftpflichtversicherung

 

Übersicht - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Nachhaftung

Unter Nachhaftung versteht man gesetzliche Tatbestände, die die Haftung einer Person über den Zeitpunkt der tatsächlichen Gefahrtragung hinaus verlängern.

Die Nachhaftung in der Haftpflichtversicherung ist z.B. bei einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen üblich. Der Versicherungsschutz geht zeitliche über den Zeitraum der Wirksamkeit des Versicherungsvertrages hinaus.

Hintergrund ist, dass bei einer solchen speziellen Vermögensschaden-Versicherung der Fall auftreten kann, dass ein Schaden, dessen Ursache schon während der Wirksamkeit des Vertrages gesetzt wurde, erst nach Beendigung des Vertrages tatsächlich festgestellt wird.

Beispiel:
Ein Architekt begeht während der Dauer seiner Berufshaftpflichtversicherung einen Planungsfehler in der Statik. Erst zwei Jahre nach dem Ende seiner Haftpflichtversicherung kommt es zum Gebäudeeinsturz.

Um solche Deckungslücken zu schließen, bieten die Versicherungsunternehmen in den entsprechenden Haftpflichtversicherungen eine zeitliche Erweiterung des Versicherungsschutzes auf solche Nachhaftungsfälle an. Die Zeitspanne der versicherten Nachhaftung selbst ist verhandelbar - gegen Prämie lässt sich der Zeitraum auch nachträglich verlängern.

 

Jetzt online vergleichen und sparen!

Privat-Haftpflichtversicherung Vergleich

Hunde-Haftpflichtversicherung Vergleich

Pferde-Haftpflichtversicherung Vergleich